Biographisches

Erinnerungen an den streitbaren Theologen Karl Barth
Warum Karl Barth? Die Antwort lautet: Weil man mit ihm nicht fertig wird und wie kaum sonst in der Theologie auf das Zentrum aller Theologie verwiesen wird. Für viele Weggefährten, Freunde, Schüler und Gegner war er eine Herausforderung, oft in seinen Positionen eine Zumutung, aber er wurde und wird gehört. Seine Theologie wurde im 20. Jahrhundert formuliert, aber sie hat Zukunft. Die Antwort darauf, warum das so ist, liegt im Leben und Werk dieses „Lehrers der Kirche“.

Hanns-Heinrich Schneider
Hrsg. v. Michael Beintker
Die umfassende Einführung in Leben, Werk und Wirkungsgeschichte Karl Barths

bs, 30. März 2017